Inklusionsbotschafter-News

.
.
Das Projekt Multiple Sklerose – alles auf Sieg
Inklusionsbotschafter der UN Behgindertenrechtskonvention
.

Liebe Besucher, Sie ….
.

  • benötigen Informationen zur UN Behindertenrechtskonvention
  • suchen Informationen zu Inklusion und Barrierefreiheit
  • sind neu an MS erkrankt und wissen nicht, wie es nun mit Ihrem Leben weitergehen soll?
  • sind neu an MS erkrankt und wissen nicht, wie Sie mit der Krankheit umgehen sollen?
  • haben einen Angehörigen, Freund, Nachbarn, Bekannten der an Multiple Sklerose erkrankt ist und möchten mehr über die Krankheit wissen?
  • sind Neurologe, praktischer Arzt, Allgemeinmediziner, Zahnarzt und haben plötzlich einen Patienten, der Multiple Sklerose hat?
  • gehören zum pflegenden Personal, sind Arzthelferin oder Sanitäter und wüßten gern, wie Sie mit Multiple-Sklerose-Patienten umgehen sollen?
  • sind Arbeitgeber und einer Ihrer Mitarbeiter erhielt plötzlich die Diagnose Multiple Sklerose
  • führen ein barrierefreies Hotel oder eine barrierefreie Pension, doch kommt es immer wieder vor, dass für spezielle Behinderungen der Zugang unmöglich ist
  • gerade mit Multiple-Sklerose-Kranken keine Erfahrung haben?
    .

Als

Inklusionsbotschafter der UN-Behindertenrechtskonvention – Schwerpunkt Multiple Sklerose

biete ich Ihnen Informationen an, die Sie oft nur schwerlich im Netz finden werden.

 

Vorträge und Gespräche

Im Rahmen der Tätigkeit als Inklusionsbotschafter halte ich Vorträge mit Diskussionen und Seminare über die UN Behindertenrechtskonvention die unterschiedlichen MS-Schwerpunkte.

Alle Vorträge und Seminare werden ausschließlich auf Anfrage für Gruppen (Selbsthilfegruppen, Stammtische, Kulturläden etc.), Firmen, Praxen, Krankenhäuser, Organisationen usw. durchgeführt.Setzen Sie sich für eine Buchung bitte mit mir in Verbindung. 

 

PDFs und Bücher

Diese Informationen fasse ich aktuell in PDFs zum kostenfreien Herunterladen und in Büchern zusammen. Letzere werden die Thematiken ausführlicher behandeln. In ihnen trage ich Informationen zur UN Behindertenkonvention und Tipps und Tricks zusammen, wie Sie mit der Krankheit Multiple Sklerose S zurechtgekommen könne.

Und sonst?

Aber diese Seite bietet noch mehr: Sie lernen Tipps und Tricks kennen, wie Sie mit Ihrer MS leben – und zwar gut leben können. Die Seite ist sowohl für Neulinge geeignet, die „ihre“ MS erst noch kennen lernen müssen, als auch für Fortgeschrittene, die sich mit ihr arangiert haben, als auch für Menschen, mit denen die MS so überhaupt nicht nett umgegangen ist. Selbstverständlich können sich hier auch Angehörige von MS-Erkrankten informieren und Fragen stellen.

Diese Seite ist weiterhin für Angehörige des medizinischen Personals gedacht: Für Hausärzte, die eher selten mit MS-Patienten zu tun haben, für Neurologen, deren Schwerpunkt nicht MS ist, für Krankenschwestern und Pfleger, die im Krankenhaus auf der Neurologie mit MSlern konfrontiert werden, für Arzthelferinnen, die das Verhalten von MSlern oft als fordernd empfinden und nicht zu vergessen, für Physiotherapeuten, die vielleicht nur kurz in ihrer Ausbildung mit dem Thema in Berührung kamen – und bei ihren ersten MS-Patienten doch recht allein stehen.

Und natürlich ist diese Seite für alle, die sich einfach nur unabhängig von Ärzten, Pharmafirmen und anderen abhängigen Institutionen informieren möchten.

Einiges werden Sie vielleicht schon kennen, von anderem werden Sie noch nie gehört haben, bei wieder anderem fragen Sie sich, warum Sie nicht schon längst selbst drauf gekommen sind.

Die hier gemachten Angaben, sind durch 20 Jahren Erfahrung und Ausprobieren entstanden – und zwar von mir selbst.

Dennoch ein ganz wichtiger Hinweis!

Alle Informationen auf dieser Seite sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt worden. Alle hier gemachten Angaben habe ich mit größtmöglicher Sorgfalt ausgewählt und haben sich in meiner Erfahrung als effizient und effektiv bewährt. Es liegt jedoch in Ihrer Verantwortung, ob Sie diese Informationen für sich verwerten und anwenden. Sind Sie sich nicht sicher, fragen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt, Neurologen, Physiotherapeuten etc. Weder kann ich für Schäden noch für eventuelle Nachteile, die Sie durch die Anwendung der hier gemachten Vorschläge erfahren, eine Haftung übernehmen.

So wünsche ich Ihnen, dass Sie von meinem Wissen und meiner Erfahrung profitieren können. Auch würde ich mich über eine rege Beteiligung freuen. Erzählen Sie, wie sie das Eine oder Andere anders, besser, einfacher machen. Helfen Sie mit, damit diese Seite lebendig wird.

Danksagung!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Rudolf Fiedler – OVM Profi Blog – Rudolf Fiedler bedanken, der diese Seite unentgeltlich für dieses Projekt zur Verfügung gestellt hat.

 

.

.

.

.

.

.