«

»

Mai 14

Energie – Sparen

 

Energie ist eine zentrale Kostenquelle. Wenn Sie es schaffen, diese zu minimieren, haben Sie eine enorme Ersparnis. Der durchschnittliche Energieverbrauch eines 1-Personen-Haushalts liegt aktuell bei 1.600 – 1.800 Kilowattstunden. Minimieren Sie ihn um 1.000 Kilowattstunden. Dabei geht es nicht nur um Großverbraucher, wie den Herd oder die Waschmaschine. Gerade wenn Sie bei Kleinverbrauchern sparen, läppert sich die gesparte Menge. Das ist vergleichbar mit Produkten unter 1,- €. der Einzelpreis von 0,39 €, 0,49 €, 0,59 €, 0,69 €, 0,79 €, 0,89 € ist nicht hoch. Doch zusammengerechnet kommen schon hier 3,84 € raus. Nicht ohne.

Allerdings erschließt es sich kaum, wie es Menschen schaffen, 4 – 5 Kilowattstunden am Tag zu verbrauchen. Prüfen Sie, was Sie mit dem vielen Strom tun.

Dennoch, zuerst einmal sollten Sie aus der Grundversorgung heraus, wenn Sie noch bei Ihrem Grundversorger einen Vertrag haben. Kein Strom ist teurer, als der des Grundversorgers – überall, in der ganzen Republik. Selbst wenn Sie beim Preis nur zwei Cent sparen, sind das bei 1.800 Kw/h sind das immer noch 36,- € / Jahr.

 

Mit Energie wird alles andere als ökonomisch umgegangen. Einerseits verschenken die Energieversorger überschüssige Energie ins Ausland. Andererseits kaufen sie diese Energie, bei Bedarf, teuer zurück und geben ihn teuer an die Kunden weiter.

Und so hat Deutschland die höchsten Stromkosten aller Länder in der EU. In keinem Land  ist sowohl der Kilowattstundenpreis, als auch die monatliche Grundgebühr so hoch, wie hier.

 

Zwar sind nur die Hälfte des Kilowattstundenpreises reine Energiekosten, die andere Hälfte sind Nutzungsentgelte, Steuern, Abgaben, EEG-Umlage. Aber über die Erhöhung des monatlichen Grundpreises, tun sich die Unternehmen dennoch gütlich.

Einerseits erhält die Wirtschaft Energie fast umsonst, andererseits müssen wir als Endkunden sie für einen sehr hohen Preis kaufen. Dazu wurde sie in so viele Bestandteile aufgeteilt, dass niemand mehr den Überblick hat. Da müssen Netznutzungsgebühren an den Energieanbieter gezahlt werden, obwohl dessen Mutterhaus das Netz gehört. Da wird einfach ein Tochterunternehmen gegründet und jedem, der dort Kunde ist, kann man diese Nutzungsgebühren in Rechnung stellen. Haben Sie sich selbst schon einmal eine Rechnung ausgestellt?

Einerseits verbrauchen sogenannte Teilchenbeschleuniger (eine physikalische Einrichtung zur Untersuchung von Atomen) 800.000 Megawattstunden Strom im Jahr (eine Megawattstunde sind 1.000 Kilowattstunden), es gibt  20 Teilchenbeschleuniger in Deutschland, andererseits erhalten jetzt in diesem Augenblick 330.000 Haushalten in Deutschland keinen Strom, wegen nicht beglichener Rechnungen, weil er ihnen gesperrt wurde. Tatsächlich gab es durch dieses asoziale Verhalten der Energieversorger jede Menge Tote. Sei es, dass schwerkranke Menschen, die auf Beantmungsgeräte oder sonstige Technik angewiesen sind, diese nicht mehr nutzen konnten und starben, sei es, dass arme Menschen versuchten, über Alternativgeräte Strom zu erzeugen oder zu heizen und dann an Kohlenmonoxidvergiftung starben.

 

Doch da dieses Thema niemanden zu interessieren scheint, können wir es nur schlecht ändern, deshalb bleibt armen Menschen nichts anderes übrig, als an allen Ecken und Enden zu sparen, wobei Prognosen davon ausgehen, dass die Strompreise bis 2030 noch um mindestens 100 Prozent steigen. Also schnell einmal Ihren Strombezug überprüfen.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>