«

»

Apr 27

Regierung verhandelt mit DEHOGA und Einzelhandelsverbänden

Aktuell wird über Lockerungen nachgedacht. Menschen, die geimpft sind ihre Grundrechte zurückzugeben. Diese haben sich also ihre Grundrechte erkauft, indem sie sich impfen ließen. Grundrechte, die normalerweise jedem Bürger in Deutschland zustehen.

Gleichzeitig werden diese Grundrechte dennoch nichtgeimpften Bürgern weiterhin vorenthalten. Die Regierung bleibt bei ihrem Versprechen, dass es keine Impfpflicht geben wird

Nun gibt es ungefähr 30 Prozent der Bevölkerung, die nicht geimpft werden will. Hier diskutiert die Politik verschiedene Szenarien, diese Menschen zur Impfung durch die Hintertür zu zwingen.

Ärzte, die Verständnis haben, dass jemand der Impfung nicht zustimmt, sollen nach Herrn Karl Lauterbach, ihre Approbation verlieren.

Nichtgeimpfte sollen nicht reisen dürfen.

Nichtgeimpfte sollen nicht mehr einkaufen gehen können. Tatsächlich verhandelt die Regierung aktuell mit der DEHOGA und den Handelsverbänden darüber, dass diese alle au ihre Mitglieder einwirken sollen, Nichtgeimpfte zukünftig den Zutritt zu ihren heiligen Hallen zu verwehren. Nichtgeimpften, die gar nicht in der Lage sind, Geimpfte u gefährden. Sondern die nur im schlimmsten Falle sich selbst gefährden könnten.

Ein eklatanter Verstoß gegen das Grundgesetz Art. 2: Jeder Mensch hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit soweit er nicht die Rechte anderer verletzt. Wenn jemand sich nicht impfen lässt, wen bitte bedroht er damit? Wenn die These stimmte, dass die Impfungen sicher sind, dann würde er doch nur sich selbst gefährden. Wobei man sich dann fragen sollte, wieso die EU gerade Astrazeneca verklagt.

Das alles wäre noch zu ertragen, wenn nicht immer mehr Geimpfte stürben. In Deutschland waren es von Ende Dezember bis Anfang April 400. In der gesamten EU im gleichen Zeitraum fast 6.000. Und sie alle erhielten KEIN Astrazeneca. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>