«

»

Nov 16

Richtig Händewaschen

Profitipp der Inklusionsbotschafterin: richtig Händewaschen

Zum richtigen Händewaschen gehören tatsächlich Wasser und Seife. Machen Sie Ihre Hände richtig nass (nehmen Sie nicht nur Flüssigseife, die Sie dann verreiben und abspülen). Drehen Sie den Wasserhahn ab. Nehmen Sie Seife, ob flüssig oder im Stück. Sie brauchen nicht viel. Seife beinhaltet Tenside, die so aggressiv sind, dass sie 99,9 Prozent aller Mikroorganismen töten. Waschen Sie sich die Handflächen, dann die Finger, die Fingerzwischenräume, machen Sie dann die Waschbewegung mit den Händen, so dass Sie mit jeder Handfläche über die gesamte andere Hand waschen. Reiben Sie nun mit den Handkanten jeweils über die Handfläche der anderen Hand. Kratzen Sie dann mit den Nägeln der einen Hand über die Handinnenfläche der anderen Hand. Nun auch die Daumennägel. Reinigen Sie auch mit den Nägeln der einen Hand, unter den Nägeln der anderen Hand (nicht jedes Mal nötig). Drehen Sie den Wasserhahn auf. Spülen Sie die Hände auch hier sehr gut mit Wasser ab. Lassen Sie auch Wasser über den Hahnöffner laufen, indem Sie Wasser mit der Hand darüber schöpfen. Drehen Sie ihn dann ab. Trocknen Sie sich die Hände sehr gut ab. Hände sind durch unsere dauernde Schweißabsonderung immer ein ganz klein wenig feucht. Aber je feuchter sie sind, desto einfacher haben es Mikroorganismen, sich auf ihrer Haut wieder festzusetzen.

Nutzen Sie zuhause einen Wassereimer im Bad, gehen Sie wie beschrieben vor, aber spülen Sie nach dem Abspülen der Hände, diese noch einmal ganz kurz unter fließendem Wasser ab, um zu verhindern, dass Seifenreste an den Händen zurückbleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>