«

»

Apr 12

Von Wahlkampfmanipulation bis Zwangsimpfungen

Campridge Analytica war eine Firma, die sich auf Wahlkampfmanipulationen und Wahlkampfwerbung spezialisiert hat. Dabei wurden Informationen in den Sozialen Medien, in der Radio- und Fernsehwerbung und in den Printmedien unter bestimmte Menschengruppen so platziert, dass deren Meinungen stark modifiziert wurden – nach den Vorgaben der Auftraggeber. So wurden Wahlen in Schwarzafrika manipuliert, so das in Afrika bestimmte Herrscher an die Macht kamen,. Sie manipulierten die Meinungen zugunsten des Brexit und sie verhalfen Trumpf zur Macht. Daher rührte auch seine Überzeugung der Meinungs- und Wahlmanipulation. Er war überzeugt, dass auch hier – zugunsten von Biden – ein entsprechendes Projekt stattgefunden habe.

Umfragen – DAS Manipulationsmittel schlechthin

Eines der Manipulationsmittel sind beispielsweise Umfragemanipulationen. Dabei werden echte Passanten oder Schauspieler eingesetzt. Der Moderator stellt auf der Straße eine bestimmte Frage. Sind es echte Passanten, erhält der Moderator das ganze Spektrum von Meinungen, von ‚Nein, das halte ich nicht für gut‘ bis ‚Bravo! Das ist hervorragend‘. Also dafür und dagegen. Gesendet werden jedoch nur die Antworten, die dazu taugen, die Meinung der Hörer in die Richtung zu lenken, in die der Auftraggeber sie gelenkt haben will.

Coronaumfragemanipulation

Zu sehen ist das aktuell bei den Umfragen in Zusammenhang mit Corona, die sich angeblich alle pro Regierungswillen äußern. Uneingeschränkt sind die Befragten für die Impfung, für die Ausgangssperren, für das neue Infektionsschutzgesetzänderungsgesetz. Hier mit allen Folgen, die damit zusammenhängen, wie beispielsweise das Stürmen von Wohnungen durch Einsatzkräfte, um Impfunwillige aus ihrer Behausung zu zerren und Zwangsimpfungen durchzuführen.

Zwangsimpfungen mit staatlicher Gewalt

Selbst große Anwaltskanzleien im Netz, die regelmäßig über Youtube publizieren, scheinen gekauft worden zu sein. Haben sie sich doch aktuell mit dem Infektionsschutzgesetzveränderungsgesetz zwar auseinandergesetzt, in dem wörtlich steht:

Dort steht unter 
Art. 1
2. Nach 28a wird folgender 28 b eingefügt:
Punkt 12. 
Unterpunkt (7) Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Art. 2 Abs. 2 Satz 1 GG) der Freiheit der Person (Art. 2 Abs. 2 Satz 2 GG), der Freizügigkeit (Art. 11 Abs. 1 GG), und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Art. 13 Abs. 1 GG) werden eingeschränkt und können auch durch 
Rechtsverordnungen nach Abs. 5 eingeschränkt werden. 

gaben genau aber zu diesem Punkt kein Statement ab, sondern übersprangen ihn geflissentlich – obwohl sie sich ansonsten mit allen wichtigen Punkten auseinandersetzten.

Die Firma Cambridge Analytica ging angeblich 2016 pleite. Anzunehmen allerdings ist vielmehr, dass sie von den Behörden aus dem Verkehr gezogen wurde. Stillschweigend, damit es nicht zu viel Aufhebens gäbe.

Literatur: Die Datendiktatur – Brittany Kaiser

Zu diesem Thema ist nun ein Buch erschienen, welches sich intensivst mit dieser Firma und ihren Machenschaften auseinandersetzt. Geschrieben von einer Insiderin, die dort gearbeitet hat und aktiv an diesen Manipulationen teilnahm. Den Behörden half sie, da sie aufgrund dessen nicht ins Gefängnis musste. Dann schrieb sie das Buch. Ihr Chef, der Gründer der Firma Cambridge Analytca, hatte nicht so viel Glück – und musste ins Gefängnis.

  • Autor: Kaiser, Brittany
  • Herausgeber : HarperCollins (31. Januar 2020)
  • Sprache : Deutsch
  • Gebundene Ausgabe : 496 Seiten
  • ISBN-10 : 3959673906
  • ISBN-13 : 978-3959673907
  • Originaltitel : Targeted

 

 

Dazu die Pressemitteilung des Verlages: 

Leider war die Dame im Verlag nicht in der Lage, mir ein Textdokument zu schicken, obwohl der Text logisch als Text konzipiert und dann erst in ein PDF konvertiert worden sein muss. Mir ist es zeitlich leider nicht möglich das alles abzuschreiben: 

Brittany Kaiser die Datendiktatur

.

.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>