«

»

Jul 03

Cortisonstosstherapie und Magenschutz

.

.

Bekommen Sie eine Cortisonstoßtherapie, achten Sie darauf, dass Sie einen Magenschutz bekommen. Cortison regt die Magensäureproduktion stark an. Wer es schon mal mit dem Magen hatte weiß, wie sich das anfühlt. Als Magenschutz gibt es unterschiedliche Medikamente. Meist kleine braungelbe rautenförmite Tabletten mit oder ohne einem P drauf. Das Mittel der Wahl ist aktuell Pantoprazol-Activa 40mg oder auch Pantocol, Omepracol oder ähnliches. Es handelt sich um einen sogenannten Protonenpumpeninhibitor (Hemmer) Achten Sie darauf, dass Sie einen Protonenpumpenhemmer bekommen. Damals gab man andere Medikamente, die jedoch heute durch die Protonenpumpenhemmer ausgetauscht wurden, weil sie besser wirken und besser verträglich sind.

Nicht alle Arzthelferinnen sind fit und geben Ihnen Infos, wann Sie die Tablette nehmen sollen. Da werden Ratschläge gegeben, wie „kurz vor der Infusion“, „direkt nach der Infusion“, „kurz vor dem Essen“ etc. Nehmen Sie eine Tablette so früh wie möglich am Morgen. Im Krankenhaus wird es ihnen verabreicht, in der ambulanten Therapie müssen Sie selbst drauf achten, sowohl dass Sie es bekommen, als auch dass Sie die Einnahmezeit einhalten. Haben Sie sie vergessen, dann mindestens eine Stunde vor der Mahlzeit.

Manche Praxen und Ambulanzen geben Ihnen mehr Tabletten mit, als die Therapiedauer lang ist. Hier prüfen Sie für sich, wie lange Sie das Medikament nehmen. Bekommen Sie beispielsweise nach der Einnahme über die Infusionszeit hinaus, Magenschmerzen, Druckgefühl, ein „seltsames flaues Gefühl“, setzen Sie es sofort ab. In der Regel reicht tatsächlich die Einnahme ausschließlich über die Infusionsdauer hinweg, also drei oder fünf Tage je eine Tablette.

Ich kann Ihnen nur ans Herz legen, auf den Magenschutz zu achten, denn ein durch Cortison induzierter Reizmagen, eine Gastritis oder grundsätzliche Übelkeit und Erbrechen, können sich elendiglich lange nach Beendigung der Therapie noch hinziehen.

.

.

.

.

.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>